St. Bonifatius Varel Katholische Kirche in Bockhorn, Jade, Varel und Zetel

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Wechsel im Seelsorgeteam

Neuer Pastoralreferent für Varel

Zum 1. Oktober scheidet Pastoralreferentin Hildegard Hünnekens nach 21 Dienstjahren aus dem Seelsorgeteam der Kirchengemeinde St. Bonifatius aus.

Ihr Nachfolger wird zum 1. Oktober Klaus Elfert, Diakon im Hauptberuf, bisher Pastoralreferent in Jever und Jugendseelsorger für das Dekanat Wilhelmshaven.
mehr

 

 

Die MISEREOR-Aktion hat in unserer Gemeinde großen Anklang gefunden.

Heute schon die Welt verändert?!“

Die MISEREOR-Aktion hat in unserer Gemeinde großen Anklang gefunden. Gemeindemitglieder zeigen eine bunte, vielschichtige Welt, in der viele Aktionen von Einzelpersonen und Gruppen, Wünsche und Hoffnungen ein neues Gesicht der Erde aufstrahlen lassen.
Bereits in der Eucharistiefeier am Vorabend des ersten Fastensonntags wurden die meisten Blanko-Puzzle-Teile unserer Erde mitgenommen; der Rest fand im Sonntagsgottesdienst Abnehmer.
Inzwischen sind schon etliche Teile zurückgekommen und zeigen tolle Möglichkeiten, unsere Welt positiv zu verändern. Auch im ausliegenden „Aktionsbuch“ sind Beiträge niedergeschrieben worden, die zum Nachdenken anregen oder als Fürbitte in den Gottesdienst eingeflossen sind.
Vielen Dank an alle, die sich schon beteiligt haben, und ein Mut machendes Wort an die, auf deren Puzzle-Teil wir noch warten, damit unser „neuer“ Erdball komplett wird.
H. Hünnekens, Pastoralreferentin

 

 

Feier auf Christi Himmelfahrt

Erstkommunion in Zetel

Zwölf Kinder aus dem Gemeindeteil Herz Jesu Zetel bereiten sich seit einigen Monaten auf den Empfang der ersten Heiligen Kommunion vor. Seit den Herbstferien treffen sie sich einmal wöchentlich mit der Katechetin Regina Sibbus und hören vom Leben und Tun Jesu und von den Geschichten, die er den Menschen von Gott erzählt hat. Die Vorbereitung auf die Möglichkeit des Neuanfangs durch das Sakrament der Beichte kommen genauso vor wie eine Kreuzwegandacht besonders für Kinder.
Spiel und Spaß kommen in den Gruppenstunden auch nicht zu kurz, eine gemeinsame Übernachtung im Pfarrheim steht noch bevor. Daran anschließend besuchen wir zusammen mit den Eltern den Familiengottesdienst in Varel.
Bei unserer Erstkommunion wollen wir herausfinden, wo Jesus wohnt, in der Kirche, im Himmel oder bei uns, in uns.
Zur Feier der Erstkommunion am Donnerstag, dem 10. Mai (Christi Himmelfahrt), um 10.00 Uhr ist die ganze Gemeinde herzlich eingeladen.

Gebetspatenschaft für die Kinder

Erstkommunion in Bockhorn, Jaderberg und Varel

18 Mädchen und Jungen aus Bockhorn, Jaderberg und Varel bereiten sich seit September vergangenen Jahres auf ihre Erstkommunion vor.
Begleitet werden sie dabei von den Katechetinnen Ulrike Friedek und Maria Svetinovic. Neben den wöchentlichen Gruppenstunden, gehören die Mitfeier und -gestaltung von Sonntagsgottesdiensten sowie das Kennenlernen von Andachten und anderen Gottes-dienstformen zum Inhalt des Kurses.
Ein besonderes Ereignis war der „Versöhnungstag“ mit der Erstbeichte als Abschluss der Bußkatechese.
Viele der Kommunionkinder und einige Eltern haben sich aktiv an der Sternsingeraktion zu Beginn des Jahres 2018 beteiligt und zu dem tollen Spendenergebnis von € 4.435,57 beigetragen.
Z. Zt. behandeln wir die Feier der Eucharistie mit ihren verschiedenen Abschnitten, der Beteiligung der Mitfeiernden, der Verkündigung der Frohen Botschaft im Wortgottesdienst und dem Geschehen im Eucharistieteil.
Zur besonderen Vertiefung und Festigung wird auch dieser Kursabschnitt in einen ganzen Tag – dem sogenannten Eucharistietag – einmünden, zu dem u.a. die Feier der Heiligen Messe gehört, in der die einzelnen Abschnitte besonders erklärt und verdeutlicht werden.
Dann beginnt die Zeit der Einübung des Festgottesdienstes und am Sonntag, 13. Mai um 10.00 Uhr feiern wir mit den Kindern, ihren Familien, Gästen und der ganzen Gemeinde die Erstkommunion.

In diesem Jahr haben wir zum ersten Mal eingeladen, eine Gebetspatenschaft für die Kinder zu übernehmen. Dieses Miteinander im Gebet ist ein deutliches Zeichen, dass wir als Gemeinschaft unseren Teil dazu beitragen, den Weg der Mädchen und Jungen zu begleiten und sie in besonderer Weise der Führung und Liebe Gottes anempfehlen.