St. Bonifatius Varel Katholische Kirche in Bockhorn, Jade, Varel und Zetel

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Menschen Mut machen, sich auf unsere Gemeinschaft einzulassen

Wie viele Vereine und Gruppen heutzutage ringt auch die Kolpingsfamilie Varel um ein ihre Zukunft und ein attraktives, ausstrahlendes Programm. Auf vieles, was in der  Vergangenheit möglich war, muss heute verzichtet werden. Die Jahreshauptversammlung am 9. März widerstand aber der Versuchung, aufzugeben und sich künftig der „reinen Geselligkeit“ zu widmen.

Ein neues Leitungsteam

Ein neues Leitungsteam (Heinz Herbers, Alfons Zimbal und Heiner Bruns) soll künftig gemeinsam mit Präses Manfred Janßen und der wiedergewählten Schriftführerin Ursel Holstein dafür Sorge tragen, dass die „Kolpinger“ im Rahmen ihrer Möglichkeiten das Bewährte fortführen, aber auch immer wieder neue Akzente setzen (wie im vergangenen Jahr die Schuhaktion  –  s. u.). Wenigstens bis 2020, dann könnte die Kolpingsfamilie Varel ihr 65. feiern. So werden Interessierte demnächst regelmäßig zu Spielnachmittagen eingeladen. Das Konzept (Uhrzeit, Rhythmus, Ort, Ambiente …) werden wir hier im Gemeindebrief vorstellen.

Bei den Bildungsveranstaltungen wird die Kolpingsfamilie künftig mit dem Katholischen Bildungswerk Varel kooperieren.

Heiner Bruns wird künftig den Kontakt zum Landesverband Kolpingwerk Oldenburg e.V. halten, Alfons Zimbal den zum Bezirksverband Oldenburg Nord.

Kontakt:

Präses:     Pfarrer@sankt-bonifatius-varel.de
Leitungsteam (Heiner Bruns):   bruns.heiner@t-online.de

Kaffee, Spiele und mehr

Die Kolpingsfamilie startet neuen Nachmittagstreff

Unter diesem Motto "Kaffee, Spiele und mehr" will die Kolpingsfamilie Varel künftig an Freitagnachmittagen zu einem geselligen Beisammensein einladen. Bei Kaffee, Tee und kalten Getränken sollen neue und alte Gesellschaftsspiele im Vordergrund stehen; aber auch für Gespräche und Klönschnack wird ausreichend Gelegenheit sein.
Das erste Treffen ist für Freitag, den 4. Mai, geplant  –  ab 15 Uhr im Pfarrheim Alte Kirche, Osterstr. 5, Varel.

Sensationelles Ergebnis der Schuhaktion 2017


Schuhsammelaktion der Kolpingsfamilien auch in Varel

Das Ergebnis der deutschlandweiten Kolping-Schuhaktion 2017 hat alle Erwartungen übertroffen: 212.140 Paar Schuhe sind gespendet worden  –  davon weit über 1.000  aus Varel und umzu, verschickt in 38 Umzugskisten. In der Summe heißt das 65.840,21 Euro, die das Kolpingwerk Deutschland nun als Zustiftung an die Internationale Adolph-Kolping-Stiftung überweisen kann.

Otto M. Jacobs aus dem Bundessekretariat: „Ich ziehe meinen Hut vor so viel Engagement und Kreativität. Und ganz nebenbei ist man vor Ort plötzlich wieder im Gespräch!“ Das gilt auch für unsere Kolpingsfamilie. Die Akteure vor Ort haben sowohl bei den eigenen Mitgliedern als auch in der Bevölkerung sehr viel Zuspruch bekommen. Und so wird die Schuhaktion natürlich auch im Jahr 2018/19 wieder stattfinden.  Mehr unter www.kolping.de/meinschuhtutgut .

 

 

Die Münstermann-Kanzel in Schwei – Foto: Heiner Bruns

 

 

Termine:

Im ersten Halbjahr lädt die Kolpingsfamilie u.a. noch zu einem

  • Diavortrag über New York und Montana (13.4.)
  • sowie zu Besichtigungen der Vareler Mühle (27.4.)
  • und der Secundus-Kirche in Schwei (29.6.  –  das Bild zeigt David, ein Detail der Münstermann-Kanzel von 1637) ein.